Humangenetik einfach erklärt

Zur Vorbereitung auf Ihr Fachgespräch beim Spezialisten.

Wir sind in der Entwicklungs- und Sozialpädiatrie häufig mit Kindern mit Entwicklungs­störungen, Intelligenz­minderungen, Autismus-Spektrum-Störungen oder Epilepsien beschäftigt. Nicht selten sind diese Erkrankungen genetisch bedingt. Das bedeutet nicht unbedingt, dass ein Kind die Erkrankung vom Vater oder der Mutter direkt geerbt hat. Es kommen auch spontane Veränderungen im Erbgut vor. Genetische Unter­suchungen werden immer komplexer und auch die (möglichen) Ergebnisse sind nicht immer leicht zu verstehen.

Informationen zu den Untersuchungs­methoden und eventuellen Ergebnissen sind aber wichtig, wenn es um die Entscheidung geht, ob man die Untersuchung bei seinem Kind möchte oder nicht. Wichtig hierfür ist das ärztliche Aufklärungs­gespräch. Wir wollen mit dieser Homepage einen Beitrag zur Vorbereitung auf das Gespräch leisten, indem wir grundlegende Informationen zu einigen Fragen bereitstellen.

Wer wir sind

Die Informationen auf dieser und den folgenden Seiten werden Ihnen von der Wagener-Stiftung zur Verfügung gestellt. Die Wagener-Stiftung für Sozialpädiatrie ist gemeinnützig und unterhält keine Geschäftsbeziehungen zu Pharmaunternehmen oder anderen Firmen aus dem medizinischen Bereich.

Bei der Zusammenstellung der Informationen waren Fachärzte, die im Alltag mit Kindern und Jugendlichen mit Entwicklungsstörungen befasst sind, beteiligt.

Intelligenzminderung
blank
Autismus
blank
Epilepsie
blank
Genetische Grundlagen
blank
Beratung
blank
Untersuchungen